Reporting

Finanzierungsentscheidungen der Banken gehen immer öfter mit einem angemessenen Reporting einher – die BWA ist da oft nicht genug. S+V unterstützt mittelständische Unternehmer bei der Erstellung eines auf die individuellen Unternehmensbedürfnisse ausgerichteten externen Berichtswesens. Unsere Erfahrungen zeigen, dass mit einem standardisierten, regelmäßigen und aussagefähigen Reporting das Vertrauen der Finanzierer gestärkt und damit Finanzierungsentscheidungen erleichtert werden. Das Reporting beinhaltet in der Regel neben der Erläuterung der betriebswirtschaftlichen Statusanalyse, vor allem auch den Blick in die Zukunft mit Umsatz- und Kapazitätsvorschau sowie aktualisierter GuV-Hochrechnung und Liquiditätsplanung



Typische Inhalte eines Reporting sind

  • Soll-/Ist-Abweichungsanalyse mit Erläuterung
  • Liquiditätsentwicklung und –status
  • Qualitativer Maßnahmenstatus zur Erreichung der Unternehmensstrategie-/planung
  • Vertriebsübersicht mit Auftragseingangsentwicklung und Umsatzvorschau
  • Auftragsbestand und Kapazitätsvorschau
  • GuV-Kennzahlen mit GuV-Hochrechnung
  • Liquiditätskennzahlen mit Vorschau
  • Bilanzkennzahlen mit Vorschau

Ein kontinuierliches externes Reporting dient damit zusätzlich als internes Instrument für die Geschäftsführung zur Unternehmenssteuerung und als Frühwarnsystem.

Timo Fey

Ihr Ansprechpartner für die Erstellung eines aussagefähigen Reportings.

Email senden